Stephan und Chriz triumphieren in Italien beim Trail Lago d’Orta

20121020-222040.jpg

Mit zwei Platzierungen in den Top5 beim harten, aber traumhaften Trail Lago d’Orta (22km/1200hm), beendeten Stephan und Chriz ihre diesjährige Wettkampfsaison.

Der gute besetzte Lauf lockte schon immer ein internationales Starterfeld, was den Lauf sehr interessant macht.

Der späte Start um 15 Uhr erlaubte es den beiden sich an die warmen 21°C zu gewöhnen. Aber Hitze sollte das kleinste Problem bei diesem Wettkampf sein!

Die harten Singeltrails wurden teilweise nahezu senkrecht in den Wald gelegt, obwohl da noch nie zuvor ein Weg war. Diese Streckenführung bereitete Chriz Schwierigkeiten, so dass er sich 2 mal verlief.

Chriz:”Ich habe erst total überzockt und mich dann auch noch insgesamt 500m verlaufen!”

Den ersten Fehler beging er bei der Verfolgung eines Kontrahenten, als dieser die Markierung falsch interpretierte stürmte er mit ihm querfeldein einen Abhang hinunter. Jedoch landeten Sie mitten in einer Gruppe anderer Läufer auf einer Straße – also wieder hoch!

Diese mühsamen Distanzmeter und Höhenmeter wirkten sich bei Chriz jedoch nicht negativ aus und er konnte seine Position wieder zurückgewinnen und halten. Bis eben zum zweiten Fehltritt…
Aber auch danach konnte er sich in dem anstrengenden Trail wieder vorkämpfen.

Stephan hingegen konnte die Extrameter durch Umwege etwas besser im Rahmen halten und befand sich auf Platz 3 bzw. 4 mit einem weiteren Athleten.

Stephan:”Die Beine wurden immer schwerer in den Anstiegen!”

Stephan hatte vor nicht einmal einer Woche
den harten Napf-Marathon in der Hauptklasse gewonnen
und war trotzdem schon wieder vorne mit dabei.

Jedoch merkte er mit zunehmender Kilometerzahl die fehlende Regeneration und konnte den 3. Platz nicht verteidigen.

So liefen Stephan und Chriz auf den Plätzen 4 und 5 ins Ziel ein und lieferten mit diesem Internationalen Auftritt einen spitzen Saisonabschluss ab!

Viel Spaß noch in den Bergen und gute Erholung!

Leave a Reply