Lupfenlauf 2013 – Chris auch schnell auf der Kurzstrecke!

Super Organisation, professionelle Homepage und super Stimmung zeichneten auch 2013 den Lupfenlauf in Talheim wieder aus. Dieses Jahr wurde der Lauf professionell moderiert von Michael Fleiner, was zeigt, dass sich die Veranstaltung trotz dem hohen Niveau immer noch weiterentwickelt und sich dadurch auch in diesem Jahr mit einer guten Teilnehmerzahl präsentiert.

Der 12km-Lauf macht den reinen Asphaltläufern sicher Angst, denn dieser hat 180 Höhenmeter und führt über Wald- und Wirtschaftswege. Trotz dessen konnten 139 TeilnehmerInnen diese Herausforderung meistern und kamen erschöpft aber glücklich ins Ziel!

Nach dem Sieg mit Streckenrekord 2012 hatte Chris dieses Jahr das Privileg die Statnummer 1 zu tragen, jedoch war er Realist genug um zu wissen, dass er zwar vorne mitmischen, aber nicht gewinnen konnte an diesem Tag. Chris stellte sich zusammen mit sehr guten Athleten aus der Region an den Start, allen voran der junge und wahnsinnig schnelle Triathlet Max Fetzer.

Nach dem Start blieb das Feld lange zusammen, jedoch setzte sich eine 4-köpfige Spitzengruppe ab, in welcher sich auch Chris befand. Das Tempo war gleichmässig schnell jedoch merkte man, dass sich keiner der vier verausgaben wollte.

Chris: “Das Tempo war konstant und keiner attackierte, das kam mir zu Gute und ich konnte bis zum Ende in der Spitzengruppe bleiben.”

Kurz vor Schluss zog Max einfach das Tempo an und keiner konnte mitgehen, dies bedeutete einen klaren Sieg für ihn. Chris war mit den Gedanken vielleicht schon beim anstehenden Bergmarathon am Napf kommende Woche, denn er ließ die anderen drei Ziehen und wurde somit gesamt 4. und Sieger der Altersklasse.

Chris: “Ich hätte nicht gedacht, dass sich nach dem diesjährigen Langdistanztraining  meine Beine überhaupt noch so schnell bewegen können, aber ein Schlusssprint war dann nicht auch noch drin.”

Nochmals am Start bei der Staffel

Schon bei der Startnummernausgabe wurden Max und Chris für die 4×2,5km Staffel angeworben, was natürlich beide gerne machten. Sie unterstützten damit das Team von Sylvia Götz und mussten sich ordentlich ins Zeug legen. Die Beine waren nicht mehr frisch, das sah man zumindest wenn man den beiden ins Gesicht sah, während sie den Anstieg kurz nach dem Start hochrannten. Als Mixed -Team belegte Chris somit auch einen tollen 4. Platz beim Staffel-Lauf.

Chris: “Der Staffel-Lauf machte wieder super Spaß, aber ebnen nicht während den 2,5km.”

Die Nudelpfanne war bereits 2012 heiß begehrt, aber das sprach sich wohl herum, denn schon bald war diese ausgegangen, aber Chris störte dies wenig und er wich auf das riesige Kuchenbüffet aus, welches eine unüberschaubare Vielfalt bot.

Die Siegerehrung wurde dieses Jahr kürzer gehalten, was sehr gut ankam. Sie wurden diese ebenfalls von Micha(el Fleiner) moderiert, welcher mit seiner netten und lustigen Art perfekt durch den Nachmittag führte. Somit ging ein erfolgreicher Lupfenlauf zu Ende und man darf gespannt sein, was 2014 die Läufer erwartet.

Chris: “Danke nochmals an Dirk und sein ganzes Team für den super organisierten Wettkampf! Ob Ergebnisdienst, Verpflegung oder Siegerehrung, es waren einfach nur Profis am Werk! Bis nächstes Jahr!”

Comments are closed.